Summer ♥f Life
erste schritte

..durch den neblig-sonnigen waldrandmorgen, wie passend zu meinem  zustand, so undurchsichtig und doch so voller licht und vorfreude auf den kommenden tag und auf die unterholzschätze.

ich möchte mich nicht zum winterschlaf verkriechen ich möchte die letzten strahlen auffangen auf meinem gesicht, noch ein paar sommersprossen zeichnen lassen, ich möchte mich hineinwühlen ins feucht-dunkle modrige laub, dem igel eine gute ruhe wünschen und die letzten käfer zu einem spaziergang über meine sohlen einladen.... ich möchte da sein , wo sich nur selten die oberflächlichkeit hintraut und im schutz der zerfallenden laubes noch ein letztes mal die vergangene fruchtbarkeit des letzten jahres erahnen... noch einmal vergrabe ich die asche meiner samhainräucherung und bitte die blumen mir manch vergessene giesskanne zu verzeihen. 

noch einmal nehme ich den duft der erde auf, denn bald wird der wässrige geruch des schnees mein ziel sein.

 

5.11.07 20:33
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen

Startseite Archiv Abonnieren LINKS Arte Faktum Gedichte
Gratis bloggen bei
myblog.de