Summer ♥f Life
sinnlichkeit

 wie kann man worte finden für  dieses berauschende üppige leben und dem seelentiefen hunger danach.

kann man so etwas flüchtiges festhalten oder einbinden, einen warmen windhauch auf nackter haut, der geruch eines schlafenden menschen, nach geborgenheit und nacktheit.

der salzige geschmack von meerluft und das weiche gefühl auf der haut,wenn man seine zehen  tief in nasse frühlingserde wühlt..

wie ist das mit der musik, die uns zu tränen rührt oder uns direkt in die füsse geht ,so dass wir stampfen wollen und unser bauch erwartungsvoll vibriert 

wie beschreibt man die zeit in der , der körper unruhig wird und witterung aufnimmt,von tausend düften und tausend geräuschen und jedes hautgefühl-  alte feuchte baumrinde, junges zartes gras, dunkle schwere klebrige erde wie einen schwamnm in sich aufsaugt und  die sehnsucht-wie durch ein durch die nacht geschärfter instinkt- lauter nach dem leben singt

2.3.07 21:27


Werbung


hungrig

im moment kann mich mein ganzer körper nicht leiden und geht auf abwehrstellung, meine haut juckt und ist rot vor wut "das ist doch zum aus der hautfahren"..mein rücken ist steif,die wirbel lassen die flügel hängen und mein bauch grummelt mit mir.

vielleicht hängt es mit der tablettenumstellung zusammen , aber immer mehr raunt es mir unter der haut: "wir wollen nicht immer satt und zufrieden sein" wir wollen fiebern, die welt erobern hungrig sein" müll uns nicht immer zu mit fastfood ,nölen die augen, wenn ich abends lustlos durchs programm zappe, nähre mich anstatt mich zu betäuben rumpelt es in cerridwens kessel,wenn ich irgendetwas irgendwie esse,lass uns auf der gitarre tanzen ,schimpfen die finger,wenn sie auf den tasten ein virtueles leben spielen müssen, ich will tanzen schreit mein becken gemeinsam mit meinen füssen,wenn sie die schweren einkäufe durch die gegend schleppenoder kinderrädern hinterherrennen.

und ich ziehe die decke über den kopf und rufe "lasst mich in frieden ,ich bin müde, ich will satt und zufrieden sein, ich will nicht hungrig sein und einen mangel haben

und nur langsam gebe ich meine bequme deckenfestung auf ,weil der widerstand zu heftig wird und fange an zu begreifen..kein anderes gefühl hat uns menschen so wachsen lassen wie die sehnsucht/der hunger kein anderes gefühl ist so mächtig und zugleich so gefährlich

und ich brauche dieses gefühl.. ich brauche es zum singen, zum tanzen zum malen, zum dichten, ich brauche es um ich zu sein

aber hunger und sehnsucht kann auch zerstören ,unzufrieden machen und rastlos..langsam verstehe ich den satz "was dich nährt ,zerstört dich"

15.3.07 21:11


wo sind die farben,mit denen meine seele im moment malt?

 auf dem layoutdesigner habe ich sie nicht annähernd gefunden.wie gerne würde ich joy oder xela ein paar ihrer gnadenlos guten ideen stibitzen...achja

dieses wetter lässt mein blumenkindherz weit werden.. meine füsse wollen gras spüren, meine hände samen in nasser erde verbuddeln, meine nase im bärlauchwald spazierenschnuppern.

 kleine freche waldkobolde fordern mich zum tollen und spielen auf, und bald knistern die ersten lagerfeuerfunken in die luft und  bobdylan erobert sich meine gitarre genauso schnell wie die gänseblümchen meine haare

welcome back ostara

26.3.07 23:14


Evaluierung,Kontaktoptimierung - mir schwirrt immer noch der Kopf von der EB-Sitzung gestern abend.. 4 Stunden endlos Diskussionen um Ausfromulierungen,Vorschläge zur lLehrer -elterntransparenz.30 min Diskussion über die Grundfarbe eines Flyers....selten habe ich 4 Stunden in der schule so uneffektiv und verzettelt verbracht..

Das schlimme ist: die Ideen sind klasse, mehr transparenz, mehr kontakt und mehr zusammenarbeit ist bitter nötig und die Ansätze wirklich hervorragend.... doch wie immer: die hühner ,die am lautesten gackerten ,als es um vorschläge und formulierungen ging, liessen ihre hände schön  unterm tisch als es um Ausarbeitung und Durchsetzung ging.

Manchmal frage ich mich echt, ob ich zuviel zeit habe, mir so einen profilierungsreigen anzutun.

ich hoffe die arbeit im gremium (also  diejenigen die ihre hände gestreckt hatten) wird einfacher und sinn-voller (immeerhin 70% männer das dürfte etwas ruhe reinbringen )

so jetzt brauch ich als seelischen ausgleich erstmal etwas yoga und einen netten plausch mit meiner besten freundin und dann freu ich mich auf einen kreativen nachmittag mit hans...

mal sehen ob ihr die ergebnisse morgen schon auf der netzknuepferin bewundern könnt

28.3.07 09:22


frauenhände

Gestern beim grossen Familienfest, sass´ich ne ganze weile mit den omas meines mannes im wintergarten und hab mir die sonne auf die nase scheinen lassen..

oftmals hat man ein schlechtes gewissen ,weil man sich die zeit ausserhalb der feiertage nicht nimmt mal vorbeizuschauen bei diesen zwei wundervollen damen, die unterschiedlicher nicht sein könnten..

die eine eine vollzeitmami, in deren schoss alle platz hatten, die kocht ,bäckt, einmacht und tolle socken strickt, rund und weich

die andere eine einzelkämpferin, durch viele schicksalschläge gegangen und eine kämpferin, die man sich echt zum vorbild nehmen kann, zierlich ,als wolle sie ihre herausforderungen auf den irrweg führen und wundervolle hände, wie ein zerknittertes pergament auf dem die schatzkarten der geschichte ihr freud und ihr leid hinterlassen haben..

ich hielt die hände und hörte die alten geschichten , ich hörte ihre angst vor der zukunft, vor der letzten grossen schwelle und mit welchem vertrauen sie sich gott in die hände legen...und als ich sie im arm hatte, begriff ich,dass es nicht auf die häufigkeit ankommt , mit der man sich sieht, diese umarmung, werde ich mein leben lang in mir tragen! ein ahninnengeschenk-eines von vielen

mit dabei waren auch meine schwiegermutter,mit einem lachen, dass jeden raum mit licht füllt und die es kulinarisch und dekorativ versteht, eine üppigkeit und eine sinnlichkeit herbeizuzaubern, dass man neidisch werden möchte....

 und ihre schwester, die ihren schweren ersten gang aus der schweiz gegangen ist , das erste mal ohne ihren geliebten verstorbenen mann und der diese ersten kleinen schritte zurück ins leben soo schwer fallen, aber sie stellt fest ,dass es klappen kann.

 meine schwägerin aus freiburg mit meinem patenkind und meinem zukünftigen nichteneffen im bauch nahm den platz ein zwischen unseren mädchen (5 stück zwischen 1,5 jahren und 10) und mir, die sich vom muttersein langsamst abwendet und ihre Kindern langsam das fliegen beibringt.

es war ein ahninnentanz und eine Frauengeschichte, es war ein familiennestfest und es hat kraft gegeben für die kommenden tage

eigentlich wollte ich über die frauengestern schreiben,ein wintergartenfoto für zukünftige tage, aber je mehr ich schreibe und an meinen schwiegerpapa denke, der zu tränen gerührt war,weil er seine ganze familie um sich hatte, an  meinen mann, der alle entbehrungszeiten wettgemacht  hat und mit den kindern getobt hatte, mein schwager mit seinen kulinarischen ratschlägen und seinen augenzwinkernden neckereien...sie gehören dazu, sie verkomplettieren die geschichte....

 

 

 

 

 

30.3.07 11:30



Startseite Archiv Abonnieren LINKS Arte Faktum Gedichte
Gratis bloggen bei
myblog.de