Summer ♥f Life
wunschliste

 auch wenn man als heide natürlich schlechte karten hat  mit wunschlisten , versuchen kann mans ja mal *grins

 

hier mal amazon:

http://www.amazon.de/gp/registry/wishlist/A383UHPRCOOI/303-8163451-7766664

 

6.12.06 11:31


Werbung


god yul

 

nach einem sehr gelungenen ritualstart (danke nochmal melian und  den anderen) laufen die julfeiern auf hochtouren, die tische biegen sich, an die tiere wurde auch schon gedacht (und die berberitzen, die auch getrocknet soo doll gar nicht schmecken, endlich verteilt    und jeder einzelne, für den mein herz schlägt, hat mir auf innige weise gezeigt, dass   das seine auch ein wenig mir gehört...

lieblingsgebäck,selbstgestrickte socken, 10001 nasse kinderküsse, eine rote rose (einfach so ) ein gutes gefühl ein solch warmes und grosses nest zu haben.

 apropos grosses herz: ein moslem hatte die organe seines   verstorbenen zehnjährigen sohnes (israelische grenzsoldaten hatten ihn tragischerweise erschossen, weil sie seine spielzeugwaffe für echt hielten) zur spende freigegeben und zwar EGAL OB AN JUDEN CHRISTEN ODER MOSLEMS !!er hatte damit 6 kindern das leben gerettet und sie alle symbolisch als "neuen teil seiner familie " bezeichnet.

wenn nur jeder ein wenig seine herzen  und ein wenig bedacht spenden würde, egal ob an juden,christen oder moslems (oder heiden *griins)  wir könnten die geburt von belenos wohl nicht nur kalendarisch feiern , sondern ihn auch wieder in unserer seelischen mitte willkommen heissen.

 zum ortsüblichen konsumrausch: nachdem wir uns frei nach konfuzius ("wer viel hat , trägt auch eine grosse last mit sich"  )entschieden haben unseren weltbesten kindern nur kleinigkeiten zukommen zu lassen, muss ich hier doch noch mit gluckenstolz bemerken, dass meine zwelfe beim anblick ihrer flöte in freudentränen ausgebrochen ist , ronja räubertochter den ganzen abend  am strahlen war (bei unserem abendritual: was war am schönsten? antwort: bei opa und oma  zu sein und zu singen und zu malen)und mein sohn seine bücher  begierig an sich gerissen hat und nicht mehr gesehen ward.

 und ich werde meine kreative ader wohl  aus dem winterschlaf rütteln und , mir überlegen , wie mac gyver wohl socken zu ohrstöpseln umfunktioniert hätte, denn innig und gut flöten -dazwischen liegen nun jetzt noch ein paar harte übungswochen

ein besinnliches yulfest, und ruhige rauhnächte  rufe ich noch müde in die welt 

 

 

 

 

 

 

12.12.06 09:57



Startseite Archiv Abonnieren LINKS Arte Faktum Gedichte
Gratis bloggen bei
myblog.de